Beim Kopieren von JPG-Dateien erzielte das Acer Aspire 5 A517-51G mit 74,9 MB/s den zweiten Platz hier im Vergleich. Des Weiteren beschäftige ich mich viel mit Wasserkühlungen und Netzwerksicherheit. Die weiße Aufschrift bietet einen hohen Kontrast zur schwarzen Oberfläche und erleichtert das Ablesen der aufgedruckten Symbolik. Auf Grund der vergleichsweise geringen Energieaufnahme sind die Akkulaufzeiten des Acer Aspire 5 A517-51G recht ordentlich. Der Blickwinkeltest zeigt ein typisches IPS-Panel mit leichten Problemen an den Eckbildern, welche minimale Farbveränderung (Schleierbildung) aufweisen. Sorgen muss dies aber nicht bereiten. Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Wie die Grafik zeigt, befindet sich der wärmste Messpunkt auf der Oberseite der Base oberhalb der Tastatur. Die Leistung der Nvidia GeForce MX150 entspricht in etwa einer Nvidia GeForce GTX 950M. Acer verpackt die Technik des 15,6-Zoll-Multimedia-Allrounders in ein schlankes, kompaktes, verhältnismäßig leichtes Gehäuse, das mit einem dünnen Bildschirmrahmen aufwartet. Selbst an den Rändern haben wir keine Bereiche feststellen können, welche ungenau arbeiten. Im Inneren des Laptops arbeitet ein nagelneuer Core i5-8265U, Codename Whiskey Lake. Acer liefert mit dem Aspire 5 A515-52G einen Multimedia-Allrounder im 15,6-Zoll-Format. Farblich ist das Gerät eher konservativ eingestellt. Weitere Benchmarks zu dem Intel Core i7-8550U finden Sie hier. Den Displaydeckel ziert ein Acer-Logo sowie eine vertikale Streifen-Struktur, welche wir auch schon vom Acer Aspire V17 Nitro her kennen. Der Intel Core i7-8550U ist ein sparsamer 4-Kern-Prozessor und basiert auf der Kaby-Lake-Architektur. Nebengeräusche gibt das Aspire nicht von sich. Der Kartenleser befindet sich auf der linken Seite und verarbeitet die gängigsten Formate. Die Umschaltung erfolgt automatisch. Hierbei handelt es sich um ein normales Phänomen. Die hohe CPU-Leistung sorgt bei der System Performance für durchweg gute Ergebnisse. Allerdings hat Nvidia die Taktraten der MX250 etwas erhöht. Zu den Konkurrenten zählen Notebooks wie das Lenovo IdeaPad 720-15IKB, das Asus VivoBook S15 S530UN, das HP Pavilion 15. 29 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | FIRT 550-Pocket, Garantieverlängerung: Acer bietet 3 Jahre Garantie auf Aktionsmodelle. | Test Dell Inspiron 17-7786 (i7-8565U, 16 GB, 17" Touch, MX 150) Convertible, Test Acer Aspire 5 A515-51G-509A (8250U, MX130, FHD) Laptop, Test Acer Nitro 5 Spin NP515 (i7-8550U, GTX 1050) Convertible, Test Acer Aspire 3 (i3-6006U, HD520) Laptop, Test Dell Inspiron 17-5770-0357 (8250U, SSD, HDD, FHD) Laptop, Test Acer Aspire 7 A715 (7300HQ, GTX 1050) Laptop, Test Dell Inspiron 17-7773 (i7-8550U, 16 GB, 17" Touch) Convertible, Test Schenker Technologies XMG Core 15 (i7-7700HQ, GTX 1060, Full-HD) Laptop, Test HP Omen 17 (7700HQ, GTX 1050 Ti, Full-HD) Laptop, Test Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793G (7300HQ, GTX 1060, Full-HD, Eye-Tracking) Laptop, Test Acer Aspire F17 F5-771G (i5, GTX 950M) Laptop, Test Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793G (7300HQ, GTX 1050 Ti, Full-HD) Laptop, Test HP Pavilion 17 (7700HQ, UHD, GTX 1050) Laptop, Durchschnitt gesamt (Programm / Settings). 91.8 MB/s, Netzteil (max.) Unsere Testausstattung ist die Topvariante des Acer Aspire 5 A517-51G. Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC. Demzufolge sollte hierbei nicht zu kritisch auf die Vergleichsgeräte eingegangen werden. Acer Aspire 5 (A515-54G-73N7) 15,6" Full HD IPS, Intel i7-10510U, 16GB RAM, 1TB SSD, NVIDIA GeForce MX350, ohne Windows, 39 cm (15,6) 1920 x 1080 Pixel 3,88 sehr gering. Nach dem Entfernen der zahlreichen Schrauben sollte nicht mit aller Gewalt die Unterseite entfernt werden. In einigen Fällen erreicht das MX250-Aspire minimal höhere Bildwiederholraten. Der Grafikkern beginnt den Test mit 1.230 MHz. Weitere Benchmarks zu der Nvidia GeForce MX150 und der Intel UHD Graphics 620 finden Sie hier. Metro Exodus und Anthem auch dann nur bedingt bis gar nicht spielbar. Das IPS-Panel bei unserem Acer Aspire 5 A517-51G bietet eine sehr gute Helligkeit von 364 cd/m². Fünf CHIP-User hatten die Gelegenheit, zwei Wochen lang das neue Notebook Aspire 5 von Acer zu testen. Listen - 04:28. Jeder Link hilft! Das Acer Aspire 5 A517-51G unterstützt kabelgebundene Netzwerke mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 GBit/s. Mit einer TDP von 45 Watt verbrauchen diese aber auch deutlich mehr Strom. Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam. Die Kombination aus Solid State Disk, Vierkernprozessor und im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher sorgt für ein flinkes und flüssiges System. Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Insgesamt könnte die Tatstatur aber qualitativ hochwertiger ausfallen, wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Gerät handelt, für das der Hersteller 1.089 Euro verlangt. Sollte das Gerät jedoch auf einer weichen Unterlage stehen, wird der Ton etwas gedämpft wahrgenommen. In der Regel bewegen sich die Bildwiederholraten beider Notebooks auf Augenhöhe. Trotz seiner vier physikalischen Rechenkerne beträgt die TDP nur 15 Watt. Mit einem feuchten Tuch lassen sich diese jedoch problemlos wieder entfernen. Acer hat mit der Aspire-5-A515-52G-Serie eine Reihe von 15,6-Zoll-Multimedia-Notebooks im Sortiment. Damit rangiert das Acer Aspire 5 A517-51G hier im Vergleich deutlich auf den hinteren Plätzen. Gut (85%) Acer Aspire 5 A517-51G-80L Intel Core i7-8550U NVIDIA GeForce MX150 Multimedia - 26/10/2017 - v6. Dazu gesellt sich ein nagelneuer GeForce-MX250-Grafikkern. Obwohl das Acer Aspire 5 A517-51G gleich mit zwei kleinen Wartungsklappen auftrumpft, lässt sich der Lüfter darüber leider nicht reinigen. Unnötiges Auftouren oder ein hochfrequentes Lüftergeräusch haben wir bei unserem Acer Aspire 5 A517-51G nicht feststellen können. Die beiden Upgrade-Öffnungen dienen in erster Linie nur dazu, um an den Arbeitsspeicher oder an den 2,5-Zoll-Datenträger zu gelangen. Soweit das Verhalten im Netzbetrieb. Zusätzlich finden wir bei unserem Gerät noch eine Testversion von Norton Security. Zusammenfassend können wir sagen, dass das Arbeiten mit dem Gerät Spaß macht und Wartezeiten nicht spürbar vorhanden sind. Dazu lassen wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen. Während des Stresstests steigt der Bedarf auf bis zu 63,4 Watt. Die Nennleistung des mitgelieferten Netzteils beträgt 65 Watt. Neben dem GeForce-Grafikkern steckt auch Intels integrierte UHD-Graphics-620-GPU in dem Notebook. So kommt unser Testgerät im Leerlauf mit 4,1 bis 9,8 Watt aus, wenngleich der Stromverbrauch unter Last auf maximal 66,4 Watt ansteigt. Neben der SSD steckt noch eine 2,5-Zoll-Festplatte in dem Gerät. Obwohl sich die Taktraten deutlich unterscheiden, fallen die Ergebnisse recht ähnlich aus. Auffällig: Die Resultate bleiben etwas hinter denen des mit einem Core-i5-8265U-Prozessor ausgestatteten Schwestermodells zurück. Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit, Netzteil (max.) Die Scharniere verrichten einen prima Job und halten den 17-Zoll-Bildschirm sehr gut in Position. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen. Beim Drucktest gibt die Base minimal nach, welches aber alles im Rahmen ist. Dazu gesellen sich ordentliche Akkulaufzeiten. Qualcomm Atheros QCA9377 Wireless Network Adapter, LG Display, LP173WF4-SPF5, 1920x1080, 17.30, AU Optronics B173HTN01.1, 1920x1080, 17.30, GeForce MX150, i5-8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN, GeForce GTX 1060 Mobile, i5-7300HQ, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i5-7300HQ, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035, GeForce GTX 950M, i5-7200U, Toshiba MQ01ABD100, GeForce GTX 1050 Mobile, i7-7700HQ, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i7-7700HQ, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, Intel Core i5-7300HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile, Intel Core i5-7300HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile, Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i5-7200U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile, Intel Core i7-7700HQ, i5-8550U, GeForce MX150, Micron 1100 MTFDDAV256TBN, aSi TFT, IPS, 1920x1080, 17.30, i5-7300HQ, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035, IPS, 1920x1080, 17.30, i7-7700HQ, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 1920x1080, 17.30, i5-7200U, GeForce GTX 950M, Toshiba MQ01ABD100, TN, 1920x1080, 17.30, i5-7300HQ, GeForce GTX 1060 Mobile, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, a-Si TFT-LCD, WLED, 1920x1080, 17.30, i7-7700HQ, GeForce GTX 1050 Mobile, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7, IPS, 3840x2160, 17.30, i5-7300HQ, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, 52.5 Wh, i7-7700HQ, GeForce GTX 1050 Ti Mobile, 62 Wh, i5-7300HQ, GeForce GTX 1060 Mobile, 69 Wh, i7-7700HQ, GeForce GTX 1050 Mobile, 63 Wh, gut abgestimmte Kombination aus SSD und HDD, niedrige Temperaturentwicklung des Gehäuses, Leistung des Netzteiles (Entladen des Akkus bei Volllast), Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie, Riesen Convertible trifft auf Whisky Lake!